SV GERMANIA HOVESTADT-NORDWALD 1984 E.V.

  • 1
  • 2
  • 3

Spitzenspiel in Völlinghausen

Am Sonntag, den 18. November, fahren die Germanen zum Spitzenspiel der Kreisliga B zum SV Völlinghausen. Die drittplatzierten Völlinghauser liegen vor dem 15. Spieltag 3 Punkte hinter der Germania, für die dieses Spiel die Chance bedeutet, an der Tabellenspitze für klare Verhältnisse zu sorgen. Beide Mannschaften schauen auf eine Siegesserie zurück: Zuletzt ohne Sieg waren die Gastgeber am 8. Spieltag, als es eine 4:1 (2:0) Niederlage beim Höinger SV setzte. Die Germanen bestritten ihr letztes siegloses Spiel im Derby gegen Oestinghausen am 9. Spieltag, das mit einem torlosen Unentschieden endete. Die letzte Hovestädter Niederlage ist schon länger her: am 3. Spieltag beim SuS Günne (1:0 (0:0) für Günne).
Hovestadt reist mit der besten Abwehr der Liga nach Völlinghausen, die Gastgeber stellen nach Tabellenführer Westönnen den zweitbesten Angriff. Die letzte Begegnung gab es im August im Rahmen des Krombacher-Kreispokals. Nach der Hovestädter Halbzeitführung (0:1) drehte Völlinghausen - auch in diesem Spiel Gastgeber - das Spiel innerhalb von 5 Minuten und gewann am Ende mit 3:1.
Anstoß auf dem Kunstrasenplatz in Völlinghausen ist um 14:30 Uhr!

Die Reserve ist ebenfalls auswärts unterwegs, trifft als Sechstplatzierter auf den Vorletzten der Kreisliga D, GW Ostönnen II. 
Anstoß in Ostönnen ist um 12:30 Uhr.

Derbysieg in Lippborg

Am gestrigen Sonntag, den 4. November, war unsere erste Mannschaft erstmals im Ligabetrieb zu Gast beim VfJ Lippborg – ein weiteres Lippetaler Derby in der Kreisliga B! Die Horstschäfer-Elf ging bereits nach 13 Minuten durch einen Abstauber von Pascal Laskowski in Führung. Die über weite Strecken spielerische Überlegenheit der Germanen wusste Lippborg durch ihr aggressives und körperbetontes Spiel auszugleichen. Die 0:1-Führung der Germanen hatte bis zur 39. Minute Bestand, als Keeper Kevin Einhoff im eins-gegen-eins per Lupfer überwunden wurde und Lippborg somit zum 1:1-Halbzeitstand ausglich. In der zweiten Hälfte fehlte den Germanen oft die letzte, entscheidende Ballaktion, um wieder in Führung zu gehen. Mathis Brede konnte eine hochkarätige Chance auf der Torlinie nicht verwerten. Nach der unübersichtlichen Aktion forderten viele der zahlreich aus Hovestadt mitgereisten Germania-Anhänger einen Elfmeter, das Spiel ging jedoch mit einem Schiedsrichterball weiter. Mehr Glück hatten die Germanen in den Schlussminuten: ein Freistoß aus dem Halbfeld von Pascal Laskowski wurde von einem Lippborger per Kopf über den eigenen Torwart ins Tor befördert, brachte die Germania somit wieder in Führung (86‘). Nur zwei Minuten später war es wieder ein Lippborger, der zuletzt am Ball war und den Endstand von 1:3 erzielte (88‘). Hovestadt verkürzt mit dem Sieg den Abstand auf Tabellenführer Westönnen auf nur noch 3 Punkte. 

Einenbitteren Beigeschmack hat das Spiel jedoch: Patryk Jakim zog sich einen komplizierten Bruch am Daumen zu, der wahrscheinlich noch heute operiert werden muss. Er fällt somit für mehrere Wochen aus, was einen herben Verlust für die erste Mannschaft bedeutet. Gute Besserung, Patryk! 

Am kommenden Sonntag ist Allerheiligenkirmes in Soest – erstmals hat es der Fußballkreis Soest geschafft, am Kirmessonntag keine Spiele anzusetzen. Dafür kann man den Verantwortlichen im Namen aller Kirmeskinder und Amateurfußballer im Kreis einen großen Dank aussprechen!

Reserve verliert Derby in Herzfeld 5:0

Im Vorfeld des Derbys der ersten Mannschaft in Lippborg trat auch die zweite Mannschaft am Sonntag zu einem Lippetaler Derby an. Stark ersatzgeschwächt war die Germanen-Reserve zu Gast bei der in Bestbesetzung aufspielenden dritten Mannschaft des SC Lippetal. Der Verletzte Tobias Lammert wurde im Tor durch den nominellen Abwehrspieler Constantin Appelhans ersetzt, der seine Sache für einen Feldspieler gut machte. Bei den meisten Gegentoren war er Chancenlos, die Gastgeber gingen durch Treffer in der 29., 35. Und 40. Minute mit einer 30-Führung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit machten die Roten das Spiel, konnten in der 75. Minute auf 40 erhöhen und in der 90. Minute durch einen ungerechtfertigten Elfmeter den 50-Schlusspunkt setzen. Anlass für den Elfmeter war eine Abwehraktion von Keeper Constantin Appelhans, der den Ball spielt, als der gegnerische Stürmer zu Fall kommt. Über das gesamte Spiel gesehen waren die Germanen chancenlos, sodass das Ergebnis durchaus verdient ist.

Kantersieg gegen Soest-Müllingsen

Vergangenen Sonntag, den 28. Oktober, gewann unsere erste Mannschaft ihr Auswärtsspiel in Soest gegen die SF Soest-Müllingsen mit 0:5 (0:3). Von Anfang an ließen die Germanen keinen Zweifel daran, wer die bessere Mannschaft auf dem Platz ist, ließen die Gastgeber über die gesamte erste Halbzeit nicht richtig ins Spiel kommen. Die Tore zum deutlichen 0:3-Halbzeitstand schossen Remek Dzioba (15'), Jerome Plaßwilm (35') und kurz vor dem Halbzeitpfiff Luis Schnettler (45'). In der zweiten Halbzeit kamen die Soester besser ins Spiel, konnten gegen die Diszipliniert auftretende Germania jedoch nichts ausrichten. Pascal Laskowski erhöhte in der 71. Minute auf 0:4, zum Endstand von 0:5 netzte wiederum Luis Schnettler kurz vor dem Schlusspfiff ein (90'+2). Trainer Daniel Horstschäfer zeigte sich stolz und hochzufrieden über die starke Leistung seiner Mannschaft.

Die Germanen halten somit weiterhin den zweiten Platz der Kreisliga B. Weiter geht's am kommenden Sonntag, den 4. November, mit dem Derby gegen VFJ Lippborg. Erstmals seit dem Wechsel der Lippborger in den Fußballkreis Soest kommt diese Begegnung zustande. Die Lippborger, trainert vom ehemaligen Germanen-Coach Dirk Deichmann, liegen aktuell mit 9 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. 
Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr in Lippborg.

 

Während die erste Garde in Soest überzeugte, empfing unsere Reserve die zweite Mannschaft des TuS Echthausen im Germania Sportpark. In einem äußerst fairen Spiel fehlte den Germanen in der ersten Hälfte mehrmals das nötige Glück im Abschluss, lediglich Sven Nienhaus brachte die Kugel zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung über die Linie (28'). Die Gäste aus Echthausen konnten mit ihrem ersten nennenswerten Torschuss, einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 m, den Ausgleich erzielen (38'). In der zweiten Hälfte legten die Gäste aus Echthausen mindestens einen Gang zu, stocherten den Ball nach einem unübersichtlichen Durcheinander im Hovestädter Strafraum zum 1:2 über die Linie (50'). Das 1:3 fiel durch einen unhaltbar abgefälschten Torschuss in der 70. Minute, zwei weitere Male waren die Gäste erfolgreich (77', 85'). Den zwischenzeitlichen Anschluss zum 2:4 erzielte ebenfalls Sven Nienhaus (81'). Am Ende steht die Reserve mit einer 2:5-Niederlage da, die angesichts der ersten Halbzeit bitter, angesichts der zweiten Hälfte jedoch sicherlich nicht unverdient ist. Großen Respekt an die mit nur 11 Mann angereisten Gäste aus Echthausen für ihre couragierte Leistung!

Auch für die Reserve geht es mit einem Derby weiter: Am kommenden Sonntag trifft die zweite Mannschaft auswärts auf den SC Lippetal III.
Anstoß auf dem Kunstrasenplatz jenseits der Lippe ist um 12:30 Uhr.

Herrenspiele am Sonntag, 28. Oktober

Am Sonntag, den 28. Oktober, ist die erste Garde der Germanen auswärts unterwegs. Auf dem Rasenplatz "an der alten Windmühle" bei ehemals Soest-Süd trifft die erste Mannschaft auf die SF Soest-Müllingsen. Seit sieben Spieltagen halten die Germanen nun schon den zweiten Tabellenplatz. Damit dieser nicht gefährdet wird, muss gegen die auf dem 11. Platz liegenden Müllingser unbedingt ein Sieg her. 
Anstoß in Müllingsen ist um 15:00 Uhr.

Zeitgleich empfängt die zweite Mannschaft der Germanen die Reserve vom TuS Echthausen im Germania Sportpark.